Logo Feuerwehrsignet Baden-Württemberg

Tag der offenen Tür 2019 - Abteilung Riet

Tag der offenen Tür 2019 Abt. Riet

Tag der offenen Tür - Abteilung Riet

13.-14. Juli 2019

 

Es ist bald wieder soweit! Wir von der Feuerwehr Vaihingen an der Enz - Abteilung Riet veranstalten unser legendäres Feuerwehrfest.

 

Vom 13. bis 14. Juli 2019 erwarten euch viele besondere Attraktionen und Spezialität aus unserer Küche.

 

Unsere Highlights:

  • 1 x Freigetränk für jeden, welcher mit einer Gruppe mit mindestens 5 Personen in dem passenden Vereins-Shirt kommt (zum Beispiel Feuerwehr-Shirt)
  • 2 x Happy Hour an der Bar
  • Barbetrieb mit DJ
  • Schauübung
  • Fahrten mit dem Feuerwehrauto
  • Hüpfburg auf dem Rathausvorplatz
  • PKW selbst zerschneiden
  • Großes Facebook-Gewinnspiel

 

Neue Blaulichtbar mit doppelter Tanzfläche

Neben diesen besonderen Highlights erwartet euch auch eine komplett neue Blaulichtbar, mit einem erstklassigen DJ sowie einer doppelt so großen Tanzfläche, wie in den Jahren  zuvor.

 

Die Musikrichtung wird sich dieses Jahr deutlich an unsere jüngeren Festbesucher wenden, weshalb wir euch schon jetzt recht herzlich dazu einladen dürfen!

 

Und aufgepasst, wir bieten dieses Jahr an der Bar zwei „Happy Hour“ Stunden an:

  • Erste Happy Hour: 20-21Uhr
  • Zweite Happy Hour: 00-01Uhr

 

Großes Facebook-Gewinnspiel

Wir suchen unseren größten Fan zum „Tag der offenen Tür“

Die Regeln sind ganz einfach: LIKE unsere Facebook-Fan-Seite, sage unserer Veranstaltung zu (Tag der offenen Tür am 13.-14. Juli 2019) und Teile diese!

 

Aus allen Zusagen zu unserer Veranstaltung (Tag der offenen Tür am 13.-14. Juli 2019) ermitteln wir dann durch Zufall einen Gewinner, welchen den 25,- EUR Amazon.de Gutschein bekommt.

 

Der Gewinner wird am 13.07.2019 um 22 Uhr an der Blaulichtbar am Feuerwerfest in Riet und hier auf Facebook bekannt gegeben.

 

Hier geht es zu unserer Facebook-Seite: https://www.facebook.com/FFW.Riet/

 

Also, verpasst auf keinen Fall unser großes Event!

Tag der offenen Tür 2019 Plakat V4

 

Drucken E-Mail

Brandschutzerziehung Bartenbergschule

Unterricht mal anders – die Feuerwehr in der Bartenbergschule Kleinglattbach

In den letzten Wochen drehte sich im Sachunterrichts der zwei 4. Klassen der Bartenberg Grundschule in Kleinglattbach alles um das Thema „Feuer“. Am letzten Freitag vor den Osterferien kamen deshalb einige Feuerwehrleute der Abteilung Kleinglattbach mit zwei Löschfahrzeugen zur Grundschule.

Die Schülerinnen und Schüler bekamen einerseits die Fahrzeuge gezeigt. Hierbei waren sie überrascht über die vielfältige Ausstattung – die meisten Kinder rechneten damit, dass sich hinter den Rollläden der Gerätefächer nur Schläuche und Feuerlöscher verbergen. Sie wollten dann genau wissen, wobei es sich bei den ihnen unbekannten Sachen handelt und wozu die Feuerwehrleute diese einsetzen.

Andererseits wurde besprochen, wie ein Notruf durchgeführt wird und wie sich die Kinder im Notfall zu verhalten haben. Die Schülerinnen und Schüler konnten ihr Wissen über Löschmittel und Brandklassen vertiefen. Außerdem konnten sie sich die Einsatzbekleidung der Feuerwehrleute ansehen und sich selbst davon überzeugen, wie schwer die komplette Ausrüstung ist und was Feuerwehrleute unter Atemschutz noch an zusätzlicher Ausrüstung in ein Feuer mitnehmen.

Brandschutzerziehung022 1

Brandschutzerziehung020

Brandschutzerziehung021 1

Drucken E-Mail

Abteilungsversammlung Abt. Stadt

Mit den Worten „Nein, wir haben heute keine Faschingsveranstaltung“ begrüßte Abteilungskommandant Rafael Prellezo am 02. März 2019 die Mitglieder der Feuerwehr Vaihingen an der Enz Abteilung Stadt zur jährlichen Abteilungsversammlung im Feuerwehrhaus Vaihingen.

Der große Lehrsaal war wieder einmal gut gefüllt. Besonders war dies daran zu merken, dass es zum 31.12.2018 einen Höchststand an Mitgliedern gab. 124 Mitglieder zählte die Abteilung Stadt. Darunter 77 Frauen und Männer in der Einsatzabteilung, 28 Mitglieder in der Altersabteilung und 19 Mitglieder in der Jugendfeuerwehr. Die Zahl der Mitglieder konnte nur durch gezielte Öffentlichkeitsarbeit erreicht werden. Beim Neubürgerempfang, dem Straßenfest und durch Übertritte aus der Jugendfeuerwehr konnten einige Kameraden hinzugewonnen werden.

Die 77 Mitglieder der Einsatzabteilung mussten im vergangenen Jahr 137 Einsätze bewältigen. Darunter waren 86 Brandeinsätze, 39 Einsätze der Technischen Hilfeleistung, 9 Gefahrstoffeinsätze und 3 Bereitschaften. Im Vergleich waren im Jahr 2017 nur 119 Einstätze zu bewältigen. Grundsätzlich wurden die Kameraden vor äußerst vielfältige Aufgaben und Herausforderungen gestellt. In vielen Einsätzen

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Abteilungsversammlung 2019 Ensingen

"Es macht mich stolz..."

Mit diesen Worten beendete ein ehemaliger Kamerad seine spontane Dankesrede bei der diesjährigen Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Vaihingen an der Enz Abteilung Ensingen am vergangenen Samstag. Es ist schön zu sehen, dass die viele und wichtige Arbeit gesehen und vor allem anerkannt wird. Das Jahr 2018 war ein Besonderes für die Ensinger Feuerwehr. Ein neues Gerätehaus, ein neues Löschfahrzeug und diverse Festivitäten zur Zelebrierung der neuen liebgewonnenen Anschaffungen bzw. Umbaumaßnahmen ließen nicht nur einige Arbeitsstunden anfallen, sondern auch die schon starke Kameradschaft weiter festigen. So wundert es nicht, dass der Abteilungskommandant Andreas Mauch bei seinem Rückblick 2018 auf erstaunliche Zahlen zurückblicken konnte. Mit einem Zuwachs von vier neuen Kameraden kann sich die Aktive Mannschaft mit 36 Kameradinnen und Kameraden sehen lassen. Dass eine starke Wehr benötigt wird, zeigte sich insbesondere im letzten Jahr. Mit 33 Einsätzen und über 800 kumulierten Einsatzstunden werden die Kameradinnen und Kameraden gefordert. Im Vorjahr 2017 waren es lediglich 11 Einsätze mit über 200 Einsatzstunden. In 24 Übungsdiensten wurde das bereits gelernte aufgefrischt und neue Techniken erlernt. In weiteren Sonderdiensten wurde mit dem neuen Löschfahrzeug LF 10 viel geübt, bis es letztlich am 21. Juli 2018 in den Feuerwehrdienst gestellt wurde. Einige Kameraden besuchten darüber hinaus noch diverse Lehrgänge wie bspw. die Ausbildung zum Gruppenführen, Maschinisten oder Atemschutzgeräteträger. So kann die Abteilung Ensingen auch hinsichtlich des Ausbildungsstandes eine positive Veränderung zum Vorjahr verzeichnen. Ortsvorsteher Werner Rohloff blickte ebenso erfreut auf das Erreichte zurück und bedankte sich für die ständige Einsatzbereitschaft: "Der Ortschaftsrat sei stolz auf eine solche starke Wehr", so Rohloff. Des Weiteren machte sich die Feuerwehr zur Aufgabe, Brandschutzerziehungsmaßnahmen bei der Ensinger Grundschule durchzuführen, um die Kinder zu sensibleren. Das dies nicht nur als Erziehungsmaßnahme von Bedeutung ist, sondern auch die Nachwuchsförderung der Feuerwehr beflügelt, zeigt sich durch die aktuell drei begeisterten aktiven Ensinger Jugendlichen bei der Vaihinger Jugendfeuerwehr. Der Stellvertretende Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Vaihingen an der Enz, Rafael Prellezo ehrte nach seiner Rede die Kameradin Nicole Fleckenstein und die Kameraden Achim Haas, Martin Rudolf, Marcel Burger und Florian Faigle für 15-Jährigen Dienst bei der freiwilligen Feuerwehr mit dem Ehrenzeichen in Bronze. Zum Abschluss betonte Abteilungskommandant Andreas Mauch nochmals, dass das Jahr 2018 ohne ein solch engagierte Mannschaft in dieser Form nicht hätte bewältigt werden können und sprach seinen Dank aus. Nach dem offiziellen Teil ging es zum gemütlichen und ebenso wichtigen kameradschaftlichen Teil über.

 

Ehrung

 

Drucken E-Mail

Hauptversammlung der Jugendfeuerwehr

Bei unserer diesjährigen Hauptversammlung konnte Matthias Wenz äußerst positiv auf sein erstes Jahr als Stadtjugendwart zurückblicken. Ein spannendes, informatives und ereignisreiches Jahr liegt hinter uns und dafür galt sein Dank allen 25 Jugendleitern, dem Kommandanten und ganz besonders auch den Jugendlichen.
Der Rückblick auf die zahlreichen Aktionen und Erlebnisse lässt die Kids vergnügt tuscheln und man sieht viele lachende Gesichter. Eine Bestätigung, die man als Jugendleiter gerne sieht.

Mit Spannung wurden den Vorankündigungen für das Jahr 2019 gelauscht. Der bevorstehende Projekttag mit Christoph Sonntag „A-B-C-D-E-MOKRATIE neu buchstabiert – Demokratie lernen und erleben“, der 24 Stunden Tag und das diesjährige Zeltlager in Hessen werden nur einige Höhepunkte in unserem Jahresprogramm sein.

Leider werden diese Aktionen nicht mehr von allen letztjährigen Jugendleitern begleitet. Mit Wirkung zum 31.12.2018 haben zwei Jugendleiter ihre Arbeit in der Jugendfeuerwehr beendet.
Sandra Lidig hatte seit 2016 die Jugendfeuerwehr unterstützt. Simon David Jaeckle sogar seit 2008. Er war auch bereits vor seiner Zeit als Jugendleiter schon als Jugendlicher seit 2003 Mitglied der Jugendfeuerwehr.
Beide bleiben weiterhin als Angehörige der Einsatzabteilung erhalten und werden daher sicher das ein oder andere Mal bei der Jugendfeuerwehr vorbei schauen.

Erfreulicherweise konnten wir auch zwei neue Jugendleiter in unseren Reihen begrüßen. Michael Grözinger und Marcel Kruse werden ab diesem Jahr die Jugendfeuerwehr tatkräftig unterstützen.

Doch auch erfreulichen Abschied gab es zum Jahreswechsel, denn Abschied ist nicht immer nur durch Weggang geprägt. Fünf unserer Mitglieder aus der Jugendfeuerwehr sind nun in die Einsatzabteilungen gewechselt. Sie werden 2019 die Grundausbildung absolvieren und zukünftig ebenfalls für die Sicherheit der Bürger von Vaihingen zur Stelle sein.  

Wie in jedem Jahr wurden auch wieder der Gesamtjugendsprecher (in diesem Jahr eine GesamtjugendsprecherIN) und der Dienstbuchführer mit den jeweiligen Stellvertretern gewählt. Ebenso wurde das Amt des Schriftführers neu vergeben.
Einen herzlichen Dank an dieser Stelle an alle Kandidaten und einen herzlichen Glückwunsch an die neuen Amtsinhaber*in.

Ein weiterer Glückwunsch ging an unsere Übungsdienst-Spitzenreiter. Ein kleines Dankeschön für die fleißigsten Übungsdienstbesuche gab es in Form eines Einkaufsgutscheines.

Zum Abschluss des Abends sprach Stadtjugendwart Matthias Wenz nochmals allen Anwesenden ein großes Dankeschön aus. Den Jugendleitern für die Vorbereitung und Durchführung der über 30 Dienstabende und Tagesaktionen. Den Abteilungskommandanten für die Unterstützung in Form von Fahrzeugbereitstellungen und Aushilfe. Dem Kommandanten Thomas Korz und der Verwaltung für die reibungslose und unkomplizierte Zusammenarbeit. Den Jugendlichen für ihre großartige Mitarbeit und Freude an der Jugendfeuerwehr. Dieses Zusammenspiel macht die Jugendfeuerwehr zu einem ganz besonderen Hobby!

400BE554 3855 458B ADD3 4F4697469562

BB51B77C AEE4 4A9F AFC5 8DFEADA67298

435F679B A34E 42C6 B9AD E1F848867603

Drucken E-Mail

Jahreshauptversammlung 05.01.2019

Kurzbericht zur 47. Jahreshauptversammlung vom 05.01.2019

Kommandant Thomas Korz begrüßte die Kameradinnen und Kameraden, Oberbürgermeister Gerd Maisch, Bürgermeister Klaus Reitze, die anwesenden Ortsvorsteherinnen und Ortsvorsteher, die Damen und Herren des Stadtrates und der Ortschaftsräte, den Verbandsvorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes Ludwigsburg Klaus Haug, Kreisstabsführer Jörg Marx, die anwesenden Ehrenkommandanten, die Vertreter von Polizei, DRK und DLRG sowie die Vertreter der Presse von der Vaihinger Kreiszeitung und der Ludwigsburger Kreiszeitung.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Abteilungsversammlung 2018 Enzweihingen

Die Abteilung Enzweihingen der Feuerwehr Vaihingen blickt auf ein durchschnittliches Jahr zurück – Kreisbrandmeister Dorroch nimmt verschiedene Beförderungen vor.

Unter neuer Führung war man ins Jahr 2018 gestartet. Abteilungskommandant Tobias Waldbauer und sein Stellvertreter Florian Behling haben sich gut in ihr neues Amt eingearbeitet. Größere Einsätze blieben aus.
Mit 41 Einsätzen in 2018 beendete die Feuerwehr ihr Berichtsjahr. Neben mehreren Verkehrsunfällen, die zum Teil dramatisch endeten, war man mit mehreren Klein- und Mittelbränden beschäftigt. Eine Person konnte aufgrund des raschen Eingreifens der Enzweihinger Kameraden vor dem Erstickungstot aufgrund Rauchentwicklung bewahrt werden.
Bei den Übungen konzentrierte man sich auf unterschiedlichen Szenarien wie Brände und Verkehrsunfälle, aber auch auf den Wassereinsatz mitsamt Boot. Zwei recht große Übungen an Industrieanlagen standen ebenfalls im Dienstplan. Hierzu wurden neben dem DRK auch weitere Abteilungen hinzugezogen, um die gestellten Aufgaben auf abarbeiten zu können.
Die Mannschaftsstärke der Abteilung Enzweihingen beträgt mit 52 aktiven Einsatzkräften einen durchaus beachtlichen Stand. Hinzu kommen noch 6 Kameraden/Innen der Jugendfeuerwehr. Die Altersabteilung rundet mit einer Mannschaftsstärke von 22 Personen das Bild ab.
Der Ausbildungsstand der Enzweihinger Kameraden, ist laut Waldbauer auf einem beachtlichen Niveau. Dieser solle aber in Zukunft dennoch weiter ausgebaut werden, damit im Ernstfall die Automatismen greifen.
Es standen noch mehrere Beförderungen einiger Kameraden an, die Kreisbrandmeister Andy Dorroch durchführte.
Dorroch sprach in seinem Grußwort unter anderem zwei Punkte an, die ihm wichtig sind und in Zukunft umgesetzt werden sollen. Erstens die Ausbildung der Feuerwehrkameraden im Landkreis. Diese soll weiterhin vorangetrieben werden. Und zweitens das Wechsellader-Konzept. Hierbei sollen verschiedene Abrollbehälter, über einige ausgewählte Standorte im Landkreis verteilt werden, die bei bestimmten Einsatzlagen dann entsprechend hinzugezogen werden. In Vaihingen steht schon der Gefahrgutwechsellader. Ein weiterer für die Wasserversorgung soll in naher Zukunft beschafft werden.
Ortsvorsteher Matthias Siehler bedankte sich für die ständige Einsatzbereitschaft im Namen des Ortschaftsrats und der Bevölkerung und sprach seinen Stolz aus. Ein weiterer Dank galt den Übungsvorbereitern und Führungskräften. Aus seiner Sicht ist es sehr beruhigend eine solch starke Mannschaft hier am Ort zu haben. Er berichtete kurz über die in Enzweihingen anstehenden Aktivitäten, an denen auch die Feuerwehr beteiligt sein wird.
Zum Abschluss der Versammlung sprach Waldbauer gegenüber seiner Mannschaft und seinem Stellvertreter Behling seinen Dank aus, dass diese in den Übungen und Einsätzen so zusammengestanden haben, und auch ihm den Einstieg in sein neues Amt so leicht gemacht hätten.
An den offiziellen Teil schloss sich ein kameradschaftlicher Ausklang an, getreu nach Waldbauers Motto: „Kameradschaft zählt!“

Drucken E-Mail

Weihnachtsmarkt in Kleinglattbach

WeihnachtsmarktAm 01.12.2018 fand in der Seegasse in Kleinglattbach der 19. Weihnachtsmarkt statt. Die Feuerwehr Vaihingen an der Enz Abteilung Kleinglattbach war traditionsgemäß mit ihrem bewährten Angebot Kartoffelsuppe, Glühmost und hausgemachtem Gsälz (Verkehrsbezeichnung: Fruchtaufstrich) mit einem Stand vertreten. Bei eher frühlingshaften Temperaturen aber trockenem Wetter war der Weihnachtsmarkt auch in diesem Jahr gut besucht und unser Angebot wurde wieder reichlich wahrgenommen. Wir danken allen Helfern, insbesondere den Köchinnen von Gsälz und Kartoffelsuppe sowie den zahlreichen Besuchern auf unserem Stand.

 

Weihnachtsmarkt 2Weihnachtsmarkt 4Weihnachtsmarkt 11

Drucken E-Mail

Kleinglattbach Abteilunsversammlung 2018

P1050238Abteilungskommandant Frank Gutjahr eröffnete um 19.30 Uhr die diesjährige Abteilungsversammlung. Neben den anwesenden Kameradinnen und Kameraden konnte er den Ortsvorsteher Eberhard Berg und den Stadtkommandanten Thomas Korz begrüßen. Oberbürgermeister Maisch ließ sich entschuldigen, ließ aber seinen Dank für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr ausrichten. 29 Einsätze waren seit der letzten Abteilungsversammlung zu bewältigen, wovon 7 noch in  2017 abgearbeitet wurden. Aktuell verrichten 27 aktive Feuerwehrangehörige Ihren Dienst, davon 4 Frauen, 10 Jugendliche in der Jugendfeuerwehr und 4 Mitglieder in der Altersabteilung. 16 Gesamtwehrübungen, 9 Sonderdienste, 12 Fahrdienste und 10 Medic Dienste wurden

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen